Meditierst du schon?



Im alten Weg des Vedas und des Yogas spielt Meditation eine fundamentale Rolle und wird in respektvoller Weise, nach alter vedischer Tradition, weitergegeben. Diese nach innen gehende, transzendierende Meditationstechnik ist leicht zu erlernen und mühelos in der Praxis. Sie erfordert weder Anstrengung noch nennenswerte Konzentration.

Wenn Sie die tiefe Meditation täglich praktizieren treten spontan Verbesserungen ein. Viele wissenschaftliche Untersuchungen beweisen die Wirksamkeit und positiven Aspekte für den Praktizie­renden. Obwohl der Ursprung und die authentische Weitergabe in der alten vedischen Wissenschaft und Tradition liegt, ist die Technik an sich weder an eine be­stimmte Philosophie oder Religion gebunden und bedarf keinerlei Änderungen Ihres alltäglichen Lebensstils.

Der in der Meditation erzeugte Zustand „Reinen Bewusst-seins“ ist ein Zustand ohne Denk-, Fühl- oder ähnlicher Wahrnehmungstätigkeit. Er ist ohne jegliche Inhalte. Es handelt sich um einen Zu­stand ruhevoller Wachheit (Restful Alertness) – ein Begriff, der als Transzendentales Bewusstsein bekannt ist, bezie­hungsweise in den Yoga Sutras als Samadhi bezeichnet wird.

Da es bei dieser Art der Meditation nicht darum geht, sich auf bestimmte Objekte oder Aspekte zu konzentrie­ren, wird sie auch als gegenstandslose oder objektlose und  transzendierende Meditation bezeichnet. Reines Bewusst-Sein ist der Ur­sprung all unserer Gedanken und Gefühle. Es beinhaltet in unmanifestierter Form die Energiequalität, aus dem unser Denken und Fühlen gemacht ist. So beinhalten alle materiellen Ebenen, alle fein- und grobstofflichen Aspekte der Schöpfung, diese subtilste Beschaffenheit des Nichtmani­festierten-Seins.

Dieser Zustand wird durch vedische Meditation erfahr­bar. Reines Bewusstsein als Quelle der Gedanken und Gefühle stellt in uns allen ein innewohnendes, unbegrenztes, unendliches Reservoir an Energie, Harmonie, Glück und Intelligenz dar. Es ist, als würde das Individuum mit seiner endlichen und begrenzten Kapazität, seine eigene innere Quelle, mit ihrer unbegrenzten kosmischen Kapazität erlangen.

Positive Auswirkungen auf die Gesundheit

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass die transzendierende Meditations-Technik sich wohltuend bei folgenden Beschwerden auswirkt: Stress und Überlastung, Ausgebrannt sein, Überforderungsgefühle, Burnout, Ängste, Nervosität.

Transzendierende, einfache Meditation hilft Ihnen in die eigene Mitte zu finden und mehr Gelassenheit zu entwickeln. Durch den kontinuierlichen Abbau von Stress und Verspannungen (ausreichend 2 x täglich 20 Minuten), beugen Sie vor, damit das Fass erst gar nicht zum Überlaufen kommt.

Hilfe bei Einschlaf- und Durchschlafstörungen

Transzendierende Meditation verkürzt die Einschlafzeit und verbessert die Schlafqualität.

Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen

siehe unten Artikel aus dem „Handbuch Herz und Kreislauf“ der Stiftung Warentest Berlin.  Vorbeugen, erkennen, heilen“; Studien zeigen, dass transzendierende Meditation sieben Mal wirkungsvoller als eine Ernährungsumstellung oder ein Muskelentspannungstraining ist.

Asthma Bronchiale

Transzendierende Mediation wirkt erfolgreich bei Asthma bronchiale, beruhigt und stärkt das Immunsystem und verringert die Allergieanfälligkeit.

Kopfschmerzen und Migräne
Durch den Abbau von Ängsten, Stress und Verspannungen, hilft die transzendierende Meditation die seelischen Ursachen für Kopfschmerz und Migräne zu beseitigen, bzw. Ihrer Entstehung vorzubeugen.

Hilfe bei Übergewicht und Cholesterin, Abhängigkeit von Nikotin, Alkohol und Drogen

Verlangsamung des Alterungsprozesses:
Transzendierende Meditation verjüngt und regeneriert. Das biologische Alter verringert sich, die Selbstreparaturmechanismen der Zellen werden aktiviert, es werden vermehrt Hormone gebildet, die der Jugend entsprechen und Stresshormone reduziert.

MEDITATION

– Steigerung der inneren Ruhe

– tiefe Entspannung

– gesteigerte Kreativität

– verbesserte Lernfähigkeit

– stabile Gesundheit

– mehr Freude am Leben

– klares Denken

– Erhöhung von Energie und Lebenskraft

– Abbau von Stress

– veränderte, neue Sichtweise

– Spiritualität

– mentales und emotionales Gleichgewicht

»Wie du am Ende deines Lebens wünschst gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben.« (Marc Aurel)


Für Buchungsanfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular:

© Joachim Nusch Joachim Nusch - Theme by Pexeto