Meditation Tag

  |  Posts tagged "Meditation"

Wenn die Tage vergehen, Jahreszeiten wechseln, ein Jahr zu Ende geht, nehmen wir Abschied von vergangenen Momenten und Erlebnissen. Wir erinnern uns an schöne und weniger schöne Ereignisse und sagen Lebewohl, bevor das Neue beginnen kann, in der Hoffnung auf beständiges Glück und glücklichere Zeiten. Glück ist ein Geisteszustand und hat nichts mit materiellen Besitztümern zu

Wie gut wir mit negativen Lebensumstände umgehen können und wie schnell wir uns wieder von ihnen erholen, dass wird zur Zeit auf die Probe gestellt. Kleine Ablenkungen am Abend mit Kollegen nach der Arbeit, Treffen mit Freunden in unserer Lieblingskneipe, ein Theaterbesuch oder das gute Workout im Fitnesscenter oder im Yogastudio fallen aus. Wie dick unsere Haut

Untersuchungen zeigen, dass Meditation Deinen Fokus erhöht, Gesundheit stärkt und Deine Kreativität steigern kann. Und das ist erst der Anfang. Yogis, Weise und Mystiker haben seit Jahrtausenden ähnliche Behauptungen aufgestellt. Schon uralte, antike Überlieferungen weisen darauf hin. Aber jetzt stützen sich diese Behauptungen auf harte Wissenschaft und tausende wissenschaftliche Fakten. Aus diesem Grund wird Meditation für Fortune

  Was denkt sich der Deutsche Fußballbund eigentlich? Slogans zeigen mir, welche irrigen mentalen Ausrichtungen noch immer in der Allgemeinheit vorherrschen. Möglicherweise will man damit die allgemeine pro-aktive und handlungsorientierte Haltung demonstrieren. Aber genau in diesem Denkansatz falscher Motivation steckt ein fataler Fehler. "Tue weniger und erreiche mehr". Auf eine gesunde Balance zwischen Ruhe und Aktivität kommt es an.

Ohne Frage gehören ernste Erkrankungen zu den größten Sorgen der Deutschen. Manche machen den Menschen dabei regelrecht Angst: Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit hat jeder zweite Deutsche Angst an Demenz zu erkranken. Vor allem über 60-Jährige fürchten demnach, Alzheimer und ähnliche Erkrankungen zu bekommen. So wird die Situation heute von der Krankenkasse DAK-Gesundheit dargestellt, auf der

Deutsche sind sich selbst ihr größter Stressfaktor. >Rund jeder vierte Bundesbürger nennt einer Studie zufolge den Druck, den er sich selbst macht, als größten Stressfaktor. Eine weitere Stress-Ursache im Alltag ist einer repräsentativen GfK-Befragung zufolge das Geld. Die finanziellen Möglichkeiten spielen für fast jeden fünften Deutschen (19 Prozent) eine entscheidende Rolle. Wenig Schlaf und die tägliche Arbeitsbelastung

Mangelnde Selbstanerkennung und - wertschätzung, ist die eigentliche Ursache allen Mangels. Aber was bedeutet das denn wirklich? Ist das nur ein theoretisches Konzept aus der Werkzeugkiste von Halbwahrheiten psychologischer Denkmodelle? Wird so schlussendlich nur eine „Schein-Selbst-Wahrnehmung“ herbeigeführt? Oder was steckt in der Tiefe dahinter? Kann man den Mangel weg denken? Oder gibt

a

Everlead Theme.

457 BigBlue Street, NY 10013
(315) 5512-2579
everlead@mikado.com
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]